Peter Lauster - Wege zur Gelassenheit

Peter Lauster - Wege zur Gelassenheit

10.07.2011 von Rainard Dörpinghaus

Souveränität durch innere Unabhängigkeit und Kraft.

Stress ist häufig eine Folge von Anspannung, innerer und äußerer Konflikte, übermäßigem Leistungsanspruch und Vergleichsdenken. Umgekehrt erzeugt übermäßiger Stress auch genau diese Faktoren. Die häufigsten Folgen: eine unausgewogene Lebensführung, Krankheiten und psychosomatische Störungen, soziale Unstimmigkeiten und Differenzen im persönlichen Umfeld.

Alles das erhöht wiederum die persönliche Belastung noch mehr - ein Teufelskreis der Selbstzerstörung.

Der Psychologe, Anthropologe, Philosoph und Kunstgeschichtler Peter Lauster versucht in diesem Buch Wege aufzuzeigen, die den Leser zu mehr Gelassenheit, Stressabbau und damit grundsätzlicher Lebensqualität führen sollen.

In zahlreichen Beispielen aus seiner eigenen Erfahrung und Praxis erläutert er bildhaft die Bedeutung von Loslassen ("Man braucht entschieden mehr Kraft zum Festhalten als zum Loslassen!"), von gelassenem Denken, von Heiterkeit und Humor, von Ängsten und Angstfreiheit und zeigt einfache Möglichkeiten der Selbsterkenntnis und der Erlangung von Lebensfreude  auf.

Ein uraltes Thema mit sehr aktueller Gültigkeit!

Peter Lauster
Wege zur Gelassenheit
Rowohlt Taschenbuch Verlag

Zurück